logologo

Kontaktiere uns

TitelseiteBlogDas globale Potenzial von Pumpspeicherkraftwerken in ehemaligen Bergbaugebieten

Das globale Potenzial von Pumpspeicherkraftwerken in ehemaligen Bergbaugebieten

2024-03-13

Forscher der Australian National University (ANU) haben einen umfassenden globalen Atlas entwickelt, der potenzielle Pumpspeicherstandorte in ehemaligen Bergbaugebieten identifiziert. Durch die Umnutzung von Bergbaustandorten können diese Stauseen eine nachhaltige Lösung für die Energiespeicherung darstellen.

 

Bergbaustandorte bieten aufgrund ihrer Nähe zu Stromnetzen und der vorhandenen Wasserpumpinfrastruktur einzigartige Vorteile für Pumpspeicherkraftwerke. Die Forscher betonen, dass die Umwandlung eines Bergbaustandorts in ein Pumpspeicherreservoir eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Bergbaubetrieben sein kann.

 

Das Forschungsteam führte eine umfassende Analyse mithilfe von Geographic Information System (GIS) und Forest And Buildings-Removed Copernicus DEM (FABDEM)-Techniken durch. Sie bewerteten über 9.400 Standorte, von Bergbaugruben und Grubenseen bis hin zu Absetzbecken und nahegelegenen Stauseen. Diese Bemühungen führten zur Identifizierung von 904 geeigneten Standorten in 77 Ländern und bildeten den Brownfield Atlas.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass keiner der identifizierten Standorte ein Bergbaureservoir als Oberreservoir nutzt. Die Forscher betonen, dass bei der Umnutzung von Bergbaustandorten auch die Wasserqualität, instabile Hänge innerhalb des Stausees, Landnutzungsbeschränkungen, Abbaurechte und zukünftiges Abbaupotenzial berücksichtigt werden müssen.

 

Der Brownfield Atlas ist eine Erweiterung des Greenfield Atlas, der Anfang 2021 entwickelt wurde. Der Greenfield Atlas umfasst 616.818 potenzielle Pumpspeicherstandorte weltweit mit einer Kapazität von 23,1 Millionen GWh. Diese neueste Studie baut auf früheren Arbeiten vom April 2019 auf, in denen die Forschungsgruppe 530.000 Standorte für 22 Millionen GWh Pumpspeicherkapazität identifizierte.

 

Der Brownfield-Atlas, der in der Studie „A global atlas of pumped hydro systems that reutilization bestehender Bergbaustandorte“ vorgestellt wird, bietet wertvolle Einblicke und Möglichkeiten für die Umnutzung ehemaliger Bergbaugebiete in effektive und nachhaltige Pumpspeicherstandorte. Diese Forschung legt den Grundstein für die Nutzung dieser Standorte, um die wachsende weltweite Nachfrage nach zuverlässigen und erneuerbaren Energiespeicherlösungen zu decken.

Teilen
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Kontaktieren Sie uns für Ihre Energielösung!

Bei Fragen steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung!

Select...