logologo

Kontaktiere uns

TitelseiteBlogBatteriespeicher: Eine sich verändernde Landschaft von Risiko und Rendite

Batteriespeicher: Eine sich verändernde Landschaft von Risiko und Rendite

2024-03-29

Investoren in Batteriespeicher stehen vor einem sich verändernden Umfeld, da sie sich mit den Feinheiten von Mautvereinbarungen, Mindestpreisen und Händlermodellen auseinandersetzen müssen. Es zeichnet sich jedoch ein spürbarer Trend ab – ein wachsendes Vertrauen der Anleger in Bezug auf die mit der Batteriespeicherung verbundenen Risiken.

 

Maut- und Mindestpreise bieten Investoren ein vorhersehbares Einkommen, während das Händlermodell, das die Einnahmen an die Marktpreise bindet, ein gewisses Risiko mit sich bringt, aber auch das Potenzial für höhere Renditen bietet. Da die Beteiligten ein tieferes Verständnis für die Risiko-Rendite-Dynamik im Batteriespeichersektor erlangen, wird die Investitionslandschaft ausgewogener und fundierter.

 

Dieser reifende Markt zeigt, dass Investoren nach und nach das Potenzial von Batteriespeicheranlagen nutzen und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken effektiv managen. Das neueste Whitepaper von GridBeyond, „Tolls, Floors, and Merchant Models: Do Higher Risks Mean Higher Returns for Battery Storage Investors?“, geht auf diesen Trend ein. Der Artikel wurde von Scott Berrie, Asset Development Director bei GridBeyond, verfasst.

 

Das Whitepaper untersucht außerdem verschiedene Batteriespeichermodelle, die damit verbundenen Risiken und die potenzielle Rentabilität, die sie bieten.

 

Für Batteriespeicheranlagen stehen verschiedene Finanzierungsoptionen zur Verfügung, darunter das Mautmodell, das Handelsmodell und Handelsmöglichkeiten wie Frequenzantwortdienste, Kapazitätsmarkt, Ausgleichsmechanismus (BM) und Großhandelsmarkthandel. Faktoren wie hohe Energiepreise, Kapazitätsmarktauktionen, neue Frequenzantwortprodukte, lokale Flexibilitätsausschreibungen und Pionierprojekte haben das Interesse der Anleger an Energiespeichertechnologien weiter geweckt. Investoren gehen auch mit dem mit Batteriespeichern verbundenen Handelsrisiko immer besser um, da sie erkennen, dass der Markt Mechanismen entwickelt hat, die einen Weg zur Vermarktung von Batteriesystemen ohne langfristige oder staatlich geförderte Verträge ermöglichen, erklärt Scott Berrie.

 

Scott Berrie, Asset Development Director bei GridBeyond, kommentierte:

 

„Speicheranlagen bieten Unternehmen hervorragende Möglichkeiten, ihre Umsätze im Einklang mit ihren strategischen Zielen zu steigern und gleichzeitig auf das Erreichen von Netto-Null hinzuarbeiten. Mit Hilfe von KI und einer Reihe von Handelsdienstleistungen können Unternehmen durch Gewinne erhebliche Umsätze generieren.“ vollen Zugang zum Markt und Teilnahme an lukrativen Regelenergiedienstleistungen.“

 

 

Teilen
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Kontaktieren Sie uns für Ihre Energielösung!

Bei Fragen steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung!

Select...